Böhmi spielt: The Game

Titel The Game
Erscheinungsjahr 2015
Spieler 1 - 5
Spielzeit 20 Minuten
Spielmechanik(en) Cooperative Play
Hand Management

Mal wieder ein kleines aber feines Kartenspiel für die Mittagspause. In “The Game” werden reihum Zahlenreihen gebildet und die Spieler versuchen, den kompletten Nachziehstapel und alle Handkarten angelegt zu bekommen.

Zu Beginn werden in die Tischmitte 4 Karten gelegt: Zweimal die 1 und zweimal die 100.

Neben den Einsen dürfen nur Karten abgelegt werden, die größer sind, als die vorher abgelegten. Legt ein Spieler neben der 1 beispielsweise eine 5, können die nachfolgenden Spieler nur noch Karten ablegen, die größer als 5 sind. Von 100 abwärts gilt es entsprechend mit niedrigeren Karten.
Jeder Spieler muss mindestens eine Karte ablegen, kann er das nicht, ist das Spiel vorbei.

Problematisch wird es vor allem dann, wenn ein Spieler eine Karte zwar ablegen könnte, diese aber viel höhere bzw. niedriger als die vorherige ist. Dadurch entstehen große Lücken, die eventuell andere Karten vom Ablegen ausschließen und das Spiel kann dann nicht mehr gewonnen werden.

Es gibt aber einen Automatismus, der dem Problem etwas entgegenwirkt: Hat ein Spieler eine Karte auf der Hand, die genau 10 mehr oder weniger als die oben aufliegende Karte ist, so kann er diese in umgekehrter Reihenfolge ablegen und somit den Stapel quasi wieder etwas zurücksetzen.
Beispiel:
Auf dem Stapel der von 100 herunterzählt liegt die 51 oben auf. Hat ein Spieler die 61 auf der Hand, so darf er diese auf den Stapel legen, obwohl diese Zahl höher ist, als die oberste Karte des Ablagestapels.

Da die Spieler aber nicht wissen, welche Karten die Mitspieler auf der Hand haben, wird das Zusammenspiel relativ schwierig. Man hat als nicht aktiver Spieler lediglich die Möglichkeit “Stop” zu sagen, wenn die eigenen Handkarten der Gruppe einen Vorteil beim Ablegen bringen könnten.

Das Spiel ist ein sehr kurzweiliger Pausenfüller, der sehr spaßig, aber auch durchaus frustrierend sein kann, wenn am Ende der Partie nur mehr die Handkarten im Spiel sind und keine Möglichkeit mehr besteht, diese loszuwerden. So geschehen bei uns. Dennoch ist der Wiederspielwert hoch und das Spiel kann auch alleine gespielt werden.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.